Avatar-Gastvortrag

Ein kurzer Bericht über den interaktiven Gastvortrag, den Michael Lange heute in Second Life gehalten hat: Nach den üblichen technischen Schwierigkeiten (einige Zuhörer waren zum ersten Mal im Second Life, sodass die Voicechat-Funktion bei vielen zuerst nicht aktiviert war) konnten wir mit leichte Verzögerung beginnen. Herr Lange gab zunächst eine Einführung in die vielfältigen Möglichkeiten der Avatar-Gestaltung in Second Life; anschließend bekamen die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, Schritt für Schritt die Optionen der Avatar-Gestaltung in der Praxis anzuwenden, was, erwartungsgemäß, mit sichtlichem Vergnügen verbunden war. Dass in den zwei Stunden gerade einmal grundlegende Aspekte behandelt werden konnten, komplexere Themen wie die Steuerung von Gesten oder gar die Applikation neuer Gesten nicht zur Sprache kommen konnten, belegt ein weiteres Mal die bereits im Seminar Avatare gemachte Erfahrung, dass man es hier mit einer hoch komplexen visuellen und interaktiven Technologie zu tun hat.

In jedem Fall war es eine sehr interessante Erfahrung, einmal eine seminarähnliche Situation in Second Life mitzuerleben. Würden nicht die technischen Zugangshürden bestehen, so wäre es durchaus vorstellbar, diese virtuelle Welt öfter zu Lehr- und Präsentationszwecken zu verwenden.

Der Vortrag wurde aufgezeichnet und wird in Kürze an dieser Stelle zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an Michael Lange für seinen schönen Vortrag.

Gastvortrag "Avatare in Second Life"

Am Donnerstag, dem 13.3.2008, 10-12 Uhr wird der (meines Wissens) erste öffentliche Gastvortrag der Otto-von-Guericke-Universität in Second Life stattfinden. Der Gastvortrag findet im Rahmen meines „Avatare“-Seminars vom letzten Wintersemester statt. Michael Lange vom Portal „Bildung in Second Life“ wird über die Möglichkeiten der Avatargestaltung in dieser virtuellen Welt berichten. Es wird anschließend Gelegenheit geben, sich über Avatare und über andere Themen rund um Second Life auszutauschen.

Alle Interessierten (nicht nur die TeilnehmerInnen des Seminars) sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Es ist dazu natürlich nötig, vorher einen (kostenlosen) Second Life-Account zu eröffnen und die Software zu installieren. Neulinge sollten sich auf jeden Fall vorher 20 min. Zeit nehmen und sich zunächst auf dem „Orientation Island“ umschauen (man landet dort automatisch nach dem ersten Einloggen).

Wir treffen uns am Donnerstag um kurz vor 10 Uhr in der Sandbox der „European University II“. Der Ort ist über folgende Second Life-URL (SLurl) erreichbar: http://slurl.com/secondlife/European%20University%20II/230/30/25.

Ping … this blog is not dead … but so is the Berlin Metaverse Summit 2007

This is just to proclaim that this blog is not dead … there’s a lot that I would have posted if I had not been so lazy had simply done it had not been so busy fighting against my student’s vampires on facebook only had found the time to do so. And besides, it turns out to be a turn-down blogging in english when those few people who are reading it (you know who) are supposedly german native speakers. (I’m not complaining, being a part of the blogosphere means to read and comment in the first line.)

OK, this blog is not dead, but so is the Metaverse Summit which was scheduled for December 6th/7th in Berlin. Unfortunately, because they asked me to give a talk there. Supposedly to get me buying a ticket ;-) At least the Metaverse Expo 07 (Munich) seems to take place (without me, though). Addendum: It does take place, but in Secondlife, not in Munich (SLurl).

The Berlin Metaverse Convention was the third german SL/Metaverse event to be canceled this year. Could it be that folks like Linden Lab and Anche Chung Studios were just a bit too busy making the big, fast money on the climax of the SL media hype, leaving behind empty Sims (although log-in counts still grow or so – btw., could someone be so kind to script some rolling bushes, that would make a nice picture). Anyway, it’s nice to read about open standards being planned for virtual objects and avatars (thx for the link, Jens). If I get it right, it could just turn out to be a kind of ‚OpenSocial‘ for virtual worlds.

However, I’ll promise to post something about avatars and virtual worlds research soon. And to supplement a post about some experiences I recently had when giving a talk to media educators about social networks (50-60% already heard about „MySpace“, and a roaring 30% knew the expression „Web 2.0“). See you.

Virtual Worlds vs. Digital Games ~ Web 2.0 vs. Web 1.0?

Just stumbled upon that Blogpost of Alex Krotoski at the UK Guardian’s (digital) games stream entitled „Getting serious about virtual worlds“, where „Serious Virtual Worlds conference director David Wortley answers some serious questions about virtual worlds“. David Wortley ist also the director of the Serious Games Institute at Coventry University, and of course we listen up when guys like this give interviews. There also was a Serious Virtual Worlds Conference in Coventry just some days ago, by the way.
Continue reading

Metaverse Roadmap Project – Bericht zur Zukunft des 3D-Web

Das „Metaverse Roadmap Project“ ist ein Gemeinschaftsprojekt diverser im Metaverse-Sektor tätiger Firmen. Mit einem Budget von 100k $ ausgestattet, widmet es sich möglichen zukünftigen Entwicklungen und Bedeutungen virtueller Technologien.

„The MVR has “near-term” anticipation horizon of ten years (to 2017), a “longer-term” speculation horizon of twenty years (to 2025), and a charter to discover early indicators of significant developments ahead. Seeking diverse points of view, our process included an invitational Metaverse Roadmap Summit, public and expert surveys, a few workshops and roundtables at major U.S. conferences, social meetups, and a public wiki. Many helpful people from the IT, virtual worlds, professional, academic, futurist, and lay communities contributed ideas to the MVR.“

Weitere Informationen, sowie ein knapp 30-seitiges PDF, auf den Seiten des MVR: http://metaverseroadmap.org/overview/.