Tagung „Subjekt – Medium – Bildung“ (cfp)

Ich hatte kürzlich die Ehre, im Rahmen der neu gegründeten Wissenschaftlichen Sozietät „Kunst, Medien, Bildung“ das Konzept der Strukturalen Medienbildung zu erläutern. Die Affinitäten dieser Sozietät zum Magdeburger Theorieforum sind durchaus hoch – beiden geht es aus (einmal eher aus kunstpädagogischer, einmal aus eher allgemeinpädagogisch-medienpädagogischer Perspektive) um eine fundierende theoretische Diskussion der Bedeutung von Medialität […]

„Keine Bildung ohne Medien!“, ein Zwischenbericht vom Kongress

Seit gestern (24.3.) findet in Berlin der medienpädagogische Kongress „Keine Bildung ohne Medien!“ statt. Mit ca. 400 Teilnehmern aus Praxis, Institutionen und Wissenschaft ist eine eindrucksvolle Zahl zusammengekommen (immerhin ein Fünftel der Teilnehmer des letzten DgfE-Kongresses). Das ist insbesondere deswegen bemerkenswert, weil es nicht primär um fachliche Information und fachlichen Austausch, sondern vielmehr um einen […]

Medien… -bildung? -kompetenz? -literacy? -didaktik? -erziehung?

Im Zentrum der diesjährigen Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) standen unter dem Titel „Medienbildung im Spannungsfeld medienpädagogischer Leitbegriffe“ Kernkategorien der Medienpädagogik zur Diskussion. Die enormen Mediendynamiken der letzten Jahre haben in der Medienpädagogik naturgemäß vielfache Entwicklungen und Differenzierungen ausgelöst; so beispielsweise die folgenden, um die es (nach meiner Wahrnehmung) auf […]

„Zeit, Medialität und Bildung“ – Bericht vom 3. Magdeburger Theorieforum

Das Magdeburger Theorieforum ist eine medienpädagogische und medienwissenschaftliche Fachtagung, die einmal pro Jahr an der Uni Magdeburg in Zusammenarbeit mit der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft stattfindet. Es ist ein Ort, an dem aktuelle medienbezogene Fragestellungen unter wechselnden Schwerpunkt-Themen im Schnittfeld von medientheoretischen und bildungstheoretischen Perspektiven diskutiert werden (und zwar im Gegensatz zur […]

Tools zur wissenschaftlichen Arbeit mit dem/im Social Web

Natürlich gibt es eine riesige Auswahl an Tools, die sich im Kontext wissenschaftlicher Arbeit (auch anderen Formen der Projektarbeit) nutzen lassen. Ich habe mal meine bevorzugten und bewährten Tools in eine Mindmeister-Map eingetragen, diese als Wiki-Map geöffnet und den Link auf Twitter gepostet. Und siehe da: schon sind interessante neue Einträge dort zu finden!