RSS-Stream-html-und-alles-Verquirler: Yahoo Pipes

Wer schon immer mal seine 3 bis 8 RSS-Streams in einen zusammenfassen wollte – gefiltert, sortiert, Duplikate eliminiert – kann jetzt auf Yahoo Pipes zurückgreifen. Auch sehr schöne Mashup-ähnliche Outputs lassen sich graphisch programmieren, z.B. eine Websuche, die mit dem eigenen del.icio.us-Account “geflavoured” wird (oder wie immer das auf Neudenglisch wohl heißen mag) – eine flexible Alternative zu Googles Custom Search Engine.
Aber das ist anscheinend erst der Anfang – die Tech-Blogs überschlagen sich derzeit vor Begeisterung. Wenn kein Geringerer als Tim O’Reilly (der u.a. das Label “Web 2.0” geprägt hat) verkündet, Yahoo! pipes sei “a milestone in the history of the internet”, so lässt das einiges erwarten.