Dieses ist der letzte Eintrag in diesem Blog! Umzug nach joerissen.edublogs.org.

This is the last posting on joerissen.blogspot.com. This weblog has moved to joerissen.edublog.org! Your Feedburner feeds will stay valid. However, if you subscribed to the blogspot atom-feed, you should change to this feed-url now: http://feeds.feedburner.com/joerissen_syn.

Nach der Auslagerung der Uni-bezogenen Informationen auf die neue Lehrstuhlwebsite habe ich die alte Seite www.joerissen.name (hier nochmal per waybackmachine) mit ihrem integrierten Blog, der auf Blogger gehostet wurde (joerissen.blogspot.com) geschlossen und auf Edublogs.org eine neue, integrierte Blog- & Website angelegt.

Das Ganze ist nach wie vor unter www.joerissen.name zu erreichen; auch die Feedburner-Feeds bleiben dieselben (werden nun natürlich aber von dem neuen Blogservice gespeist).

Wichtig: Wer den Blogspot-Feed abonniert hatte, sollte nun auf den Feedburner-Feed umsteigen: http://feeds.feedburner.com/joerissen_syn.

Edublogs ist ein WordPress-System. Gegenüber Blogger.com hat es den Nachteil, erheblich weniger konfigurierbar und flexibel zu sein (Handcoding, Widgets und Javascript-Spielerein adé, seufz). Dafür bietet es aber eine Kombination aus Weblog und statischen Seiten, und dies bei vorgefertigten Layouts, die einen ziemlich professionellen Eindruck hinterlassen. Bei meinem Hang zu überladenen Layouts ist das sicherlich ein Fortschritt ;-)

Für DozentInnen und Studierende ist das Angebot zudem kostenlos (ohne Werbung und „Navigationsleiste“).

Augenfälligste Änderung der neuen Seite/des neuen Streams: es wird nun häufiger auf englisch gepostet (oder germlisch, however), Blog und Seiten sind also zukünftig bilingual – jedenfalls für eine gewisse Zeit, in der ich anhand der Zugriffsdaten herausfinden kann, ob die Themen auch außerhalb des deutschen Sprachraumes interessant sind (wovon ich aufgrund der bisherigen Zugriffe ausgehe).

So, jetzt bitte mal hier klicken und einen Kommentar hinterlassen (zum Layout oder zum Umzug z.B.). WordPress, Herr Ruge!

Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar