Panopticon 2.0: Plazes.com meets Twitter

Plazes.com (s. auch: Klaus Wowereit benutzt Plazes.com und Trend: Presence-Streaming) wurde gestern relauncht. Die auffälligste neue Funktion ist die Möglichkeit, zu einem angegebenen “Plaze” (Aufenthaltsort) eine aktuelle Tätigkeit anzugeben – ganz ähnlich wie bei Twitter.com.


Zudem können diese Einträge nun als atom-Stream (ähnlich RSS) abonniert werden, so dass ein perfektes Personen- oder Mitarbeiter-Tracking damit einfach realisierbar ist …

… willkommen im Online-Panopticon (Wikipedia). Und, wie das so ist mit Machttechnologien, werden sie von den Betroffenen Benutzern mit offenen Armen empfangen.

… Ich jedenfalls mag Plazes.com.